Wir kennen alle diese Aufregung vor einer Reise, für die der Koffer gepackt werden muss und Ihre einzige große und sich wiederholende Frage lautet: Was nehme ich mit?

 Auch wenn es einfach aussieht, ist das Koffer packen keine leichte Aufgabe. Insbesondere wenn es um diese Reise geht, von der Sie seit Monaten träumen. Da wir darin Erfahrung haben und Ihnen helfen möchten, stellen wir Ihnen eine Liste zur Verfügung, die 10 Dinge enthalten, die Sie beim Koffer packen nicht vergessen sollten.

1.Kulturbeutel

Einer der großen Hauptakteure unseres Gepäcks ist derKulturbeutel, dessen Vorbereitung ebenso zu einer Herausforderung wird. Alles platzsparend so unterzubringen, dass es auch in unserem Koffer passt, kann gelegentlich sehr schwierig werden!

 Die erste Voraussetzung ist, den Reiseort zu kennen. Daraufhin wählen wir die Dinge aus, die wir mitnehmen sollten. Auch hier sind die Worte „nur für den Fall“ überflüssig, insbesondere wenn wir zu einem Ort reisen, wo wir überall alles bekommen können, was wir vergessen haben oder gebrauchen könnten.

Es ist super eine Zahnbürste, Zanpasta, Shampoo, Duschgel usw. mitzunehmen. Doch wir sollten es nicht übertreiben, wenn wir wissen, dass wir diese Artikel an unserem Reiseziel vorfinden. Am besten gehen Sie es ruhig an und nehmen nur die persönlichsten oder am Reiseort schwer aufzufindenden Produkte mit.

Wenn Sie morgens den Kulturbeutel ins Bad nehmen, können Sie sich wunderbar organisieren. Tun Sie nur die Dinge hinein, die Sie an diesem Tag verwendet haben. Es kann getrost auf alles verzichtet werden, was nicht gebraucht wurde.

 2.Reiseapotheke

 Auch wenn man es nicht glaubt, eine gute Reiseapotheke kann zu unserem stärksten Verbündeten werden. Wie bei dem Kulturbeutel ist es auch hier unnötig, sie vollzustopfen als würden wir in den Krieg ziehen. Doch man sollte ihr einige Minuten widmen und einige Arzneimittel mitnehmen, die uns im Fall der Fälle helfen.

Unentbehrlich: Breitbandantibiotikum, Entzündungshemmer, Mittel gegen allergische Reaktionen (Antihistaminika), Verbandsmaterialien für die erste Hilfe, Sonnen- und Mückenschutz sollten Sie nicht zuhause vergessen. Nehmen Sie regelmäßig weitere Medikamente ein, so nehmen Sie diese und die entsprechenden Verschreibungen mit.

Was uns sonst noch sehr hilfreich sein könnte, wenn wir ein ärztliches Problem haben und woran man normalerweise nicht denkt, ist das Mitnehmen unserer Krankengeschichte in der Cloud, so dass jede Fachkraft darauf zurückgreifen kann, falls nötig. Wenn sie darüber hinaus noch auf Englisch ist, wäre das wirklich top!

3.Ausweispapiere

 Eine notwendige Mitnahme der Reisepapiere erscheint uns in der Regel mehr als offensichtlich. Doch genau deswegen vergessen wir sie oft, was weitreichende Konsequenzen haben kann.

Wir empfehlen immer, eine eingescannte Kopie der gesamten für die Reise nötigen Ausweise und Reisepässe, Führerschein, Krankenkassenkarte, Daten der Krankenversicherung usw. zu machen. Diese Papiere können Sie in die Cloud hochladen und diese im Offlinemodus laufen lassen, damit Sie zu jedem Zeitpunkt auf sie zugreifen können.

Es ist sehr sinnvoll, das gleiche mit dem Rest der Papiere zu machen, wie Flugbuchungen, Reservierungen von Hotels, Mietauto etc.

So verzetteln Sie sich während der Reise nicht mit unzähligen Papieren und haben das, was Sie benötigen, stets griffbereit.

4.Kleidung

Die Kleidung ist ein wichtiges und auch kompliziertes Thema beim Organisieren des Koffers. Wie schon beim Kulturbeutel erwähnt ist es auch hier von Vorteil, die Worte „nur für den Fall“ zu vergessen und nur das mitzunehmen, was wir tatsächlich benötigen. Für die Auswahl der Klamotten denken wir idealerweise an die Art der Reise und behalten diese im Hinterkopf. Schließlich ist es nicht dasselbe, ob man Trekking macht oder eine Woche in der Karibik verbringt oder eine Stadt besichtigt.

Mit Reiseart und -dauer im Hinterkopf packen wir nun konzentriert den Koffer und beschränken uns dabei auf das Nötigste. Außerdem ist es sehr empfehlenswert, besonders wenn Sie gerne Teile aufeinander abstimmen, einige Basisteile für mehrere Gelegenheiten mitzunehmen. Eine schwarze Tasche, eine Jeanshose oder ein weißes Hemd sind immer gute Optionen für eine Grundlage in Ihrem Gepäck.

5.Schuhe

 Was für die Kleidung zählt gilt auch für Schuhe. Doch in diesem Fall sollten Sie ein besonderes Augenmerk auf das Schuhthema legen, denn man sagt: „Auf einer Reise gibt es nichts Schlimmeres, als von schlechten Schuhen begleitet zu werden.

 Mit der Reiseart im Hinterkopf ist es auch wichtig, bequeme und der Situationen angepasste Schuhe mitzunehmen. Vor allem sollten sie vorher schon getragen worden sein. Neue Schuhe auf einer Reise einzuweihen ist alles andere als ratsam!

Wenn Sie zusätzlich zu diesen Empfehlungen auf einen El Naturalista Schuh setzen (Link: https://www.elnaturalista.com/de/); nachhaltig, in eigenen Fabriken gefertigt, die auf Mitarbeiterrechte und Umwelt achten, die mit natürlichen und recycelten Materialien konfektionieren und einen Gewinnanteil jedes Schuhverkaufs sozialen Projekte widmen, ja, dann können Sie sicher sein, dass Ihre Füße und unser Unternehmen zusammen gehören.

6.Elektronik

 Wir wissen, dass dies jetzt sehr materialistisch klingen mag, doch wer reist heute noch ohne ein elektrisches Gerät?

Vom Handy über E-Book bis zum Fön… Im Alltag verwenden wir viele Gadgets, weshalb wir vor einer Reise einen kurzen Augenlick überlegen sollten, was wir davon im Urlaub wirklich brauchen.

Natürlich kommen das Handy und die Fotokamera mit, doch ist es wirklich nötig, einen Haartrockner mitzuschleppen? Bedenken wir, dass wir diesen im Bad vieler Hotels vorfinden oder ihn an der Rezeption anfragen können. Und falls dort doch keiner vorhanden ist, wäre es vielleicht auch gar nicht so schlimm, die Stadt mit offenen Haaren zu erkunden, oder nicht?

7.Aufladegeräte

Natürlich gehört zu jeder Technologie auch ein Aufladegerät. Vergessen sie kein einziges! Wenn Sie sich jedoch nicht mit so viel Gewicht beladen wollen, empfehlen wir Ihnen, ein Aufladegerät mit mehreren USB-Anschlüssen zu kaufen, ideal für das Aufladen mehrerer Handys.

Denken Sie auch daran, die Art der Steckdosen am Zielort zu überprüfen, um ggf. einen Adapter mitzunehmen.

 8.Unterhaltung

 Es gibt nichts besseres, als ein gutes Buch, etwas Musik oder ein Film, wenn man mehrere Stunden auf ein Flugzeug oder ein anderes Transportmittel warten muss.

Treffen Sie ein paar Tage vor der Reise eine Auswahl der Dinge, mit denen die Zeit schneller vergeht. Es gibt keine bessere Gelegenheit als die Annährung zum Reiseziel, um die lokale Musik eines Landes zu hören oder ein Buch mit dem Ambiente ihres Urlaubsortes zu lesen und so in Stimmung zu kommen.

 9.Vorsicht bei Gepäckeinschränkungen

 Wir wissen, dass es hierbei nicht um etwas zum Mitnehmen geht. Doch es kann nie schaden, die Einschränkungen des Gepäcks des Unternehmens zu überprüfen, mit dem Sie reisen werden, um so Überraschungen zu vermeiden.

Man sagt: „Vorsicht ist besser als Nachsicht.“ Und das bezweifeln wir nicht.

10.Vorfreude auf eine tolle Reise

Zum Abschluss, doch nicht weniger wichtig, etwas Unverzichtbares in dem Augenblick, in dem Sie Ihren Koffer packen und was Sie auf keinen Fall vergessen dürfen: Die Vorfreude und vor allem den Genuss der Reise.

“Vanessa y Roger somos los autores de "Viajeros Callejeros", un blog en el que escribimos sobre los viajes que realizamos alrededor del mundo, escribiendo guías de cada uno de ellos, que proporcionan al lector datos prácticos como rutas, transportes, alojamientos y recomendaciones de lugares a visitar en cada país, para que cualquiera pueda organizar su propio viaje por libre, con información de primera mano. Como se refleja en el blog, viajar es nuestra gran pasión y se ha convertido, a día de hoy, en nuestro modo de vida.”